Kloster Dobbertin

Brandstiftung in Behindertenheim

+
In der Einrichtung leben mehrere Hundert Menschen. Foto: Uwe Hildebrandt

Dobbertin (dpa) - Ein vorsätzlich gelegtes Feuer hat die Bewohner einer Behinderteneinrichtung in der Klosteranlage Dobbertin in Mecklenburg-Vorpommern in Aufregung versetzt.

Nach Angaben der Polizei hatten Unbekannte am Donnerstagabend gegen 22.00 Uhr eine Box mit Handtüchern in Brand gesetzt. Das Feuer erfasste einen zweiten Behälter und der Rauch löste einen Brandmelder in dem Gebäude aus.

Betreuer und Bewohner der Einrichtung, die von der Diakonie betrieben wird, konnten mit der Feuerwehr die Flammen löschen. Verletzt wurde niemand, die Schadenshöhe sei unklar, hieß es. Die Polizei ermittelt wegen Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung. In der Einrichtung in den restaurierten Klosteranlagen von Dobbertin leben mehrere Hundert betreute Menschen.

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Kommentare