Nahe Marseille

Brandstiftung in Chemiefabrik

+

Marseille - Das Feuer in einer Chemiefabrik nahe Marseille könnte möglicherweise durch Brandstiftung herbei geführt worden sein. Verletzte gab es nicht.

Zwei Feuer in einer Chemiefabrik in Berre-l'Etang bei Marseille gehen möglicherweise auf Brandstiftung zurück. Eine vorsätzliche Handlung sei eine „ernsthafte Hypothese“, zitierte die französische Nachrichtenagentur AFP am Dienstag Ermittler. Am frühen Morgen waren auf dem Gelände an zwei unterschiedlichen Stellen nach Explosionen Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Über dem Gelände war eine dicke schwarze Rauchsäule zu sehen. Einen der beiden Brände konnte die Feuerwehr rasch löschen. Angaben über Umweltauswirkungen gab es zunächst nicht. Ein in Frankreich geltender spezieller Notfallplan für Katastrophenfälle wurde zunächst nicht ausgelöst.

dpa

Mehr zum Thema:

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare