Brand in Slum von Manila: Über 10 000 obdachlos

Manila - Ein wahrscheinlich durch einen Kurzschluss ausgelöster Großbrand hat in Manila ein riesiges Slumviertel zerstört. Mehr als 10 000 Menschen seien obdachlos geworden.

Das sagte Bürgermeister Jejomar Erwin Binay am Dienstag. Die Menschen hatten sich auf einem Gelände in Makati, dem Finanzdistrikt von Manila, aus Wellblech und Holz Hütten gebaut. Die Ermittler gingen davon aus, dass das Feuer durch einen Kurzschluss in einem Reiskocher ausgelöst wurde. Die Stadt versuche, die Slumbewohner anderweitig unterzubringen, teilte das Büro des Bürgermeisters mit.

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare