Feuerwehr

Brand: 46 Hausbewohner evakuiert

Braunau am Inn - Vorbei mit dem geruhsamen Schlaf war es in der Nacht zum Montag für 46 Hausbewohner in Braunau am Inn. Sie mussten evakuiert werden. In ihrem Haus brannte es, alles war verqualmt.

Ein 70-Jähriger aus Braunau am Inn in Östrreich hat einen riesen Schreck bekommen, als er in der Nacht zum Montag aufwachte. In seinem Schlafzimmer war Feuer ausgebrochen, der Mann war im Schlaf von den Flammen überrascht worden. Er habe vergeblich zu löschen versucht und schließlich bei einem Nachbarn um 1.23 Uhr die Einsatzkräfte alarmiert, teilte die Landespolizei Oberösterreich mit.

Die Feuerwehr evakuierte die 46 Hausbewohner und brachte den Brand rasch unter Kontrolle. Eine 28-jährige Mutter und zwei Buben im Alter von drei und zehn Jahren wurden zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Wegen Einsturzgefahr waren zwei Wohnungen unbewohnbar. Die Brandursache ist noch nicht geklärt.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Kommentare