BP-Manager bei Flugzeugabsturz getötet

Destin - Bei einem Flugzeugabsturz in Florida ist ein führender BP-Manager ums Leben gekommen, der mit dem Wiederaufbau am Golf von Mexiko nach der Ölpest betraut war.

BP-Sprecherin Hejdi Feick erklärte am Mittwoch, der 58-jährige James Patrick Black sei am Dienstag an Bord einer Piper Malibu gewesen, die in der Nähe des Flughafens von Destin ins Meer stürzte. Mit Black waren noch zwei weitere Personen in dem Flugzeug. Sie kamen bei dem Unglück ebenfalls ums Leben.

dapd

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare