BP-Manager bei Flugzeugabsturz getötet

Destin - Bei einem Flugzeugabsturz in Florida ist ein führender BP-Manager ums Leben gekommen, der mit dem Wiederaufbau am Golf von Mexiko nach der Ölpest betraut war.

BP-Sprecherin Hejdi Feick erklärte am Mittwoch, der 58-jährige James Patrick Black sei am Dienstag an Bord einer Piper Malibu gewesen, die in der Nähe des Flughafens von Destin ins Meer stürzte. Mit Black waren noch zwei weitere Personen in dem Flugzeug. Sie kamen bei dem Unglück ebenfalls ums Leben.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Meistgelesene Artikel

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

Kommentare