BP-Chef Hayward bekommt Millionen-Ablöse

+
BP-Konzernchef Tony Hayward kann bei seinem möglichen Abgang offenbar mit mehreren Millionen Dollar rechnen.

London - BP-Konzernchef Tony Hayward kann bei seinem möglichen Abgang offenbar mit mehreren Millionen Dollar rechnen. Er will dem Druck nach der Ölpest am Montag nachgeben und voraussichtlich zurücktreten.

Lesen Sie dazu auch:

Rückzug von BP-Boss Hayward bestätigt

Der angezählte BP-Chef Tony Hayward wird voraussichtlich am  Montag zurücktreten. Das meldet die britische Nachrichtenagentur PA mit Blick auf die bevorstehende Aufsichtsratssitzung in London. Zuvor hatte ein US-Regierungsbeamter in Washington bestätigt, der Ölkonzern habe Washington bereits über die geplante Ablösung Haywards informiert, ohne allerdings einen genauen Zeitpunkt zu nennen.

Laut einem Bericht der britischen Zeitung “The Times“ soll Hayward der Abschied mit Abfindungen und Pensionszahlungen in Höhe von insgesamt zwölf Millionen Pfund (14 Millionen Euro) versüßt werden. Allein die Aktienbezugsrechte und seine Anteile hätten einen Wert von etwa 9,6 Millionen Euro. Ein Sprecher des BP-Konzerns hatte noch am Sonntag erklärt, Hayward genieße weiterhin das Vertrauen des Aufsichtsrats.

DAPD

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Meistgelesene Artikel

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Kommentare