BP-Chef Hayward bekommt Millionen-Ablöse

+
BP-Konzernchef Tony Hayward kann bei seinem möglichen Abgang offenbar mit mehreren Millionen Dollar rechnen.

London - BP-Konzernchef Tony Hayward kann bei seinem möglichen Abgang offenbar mit mehreren Millionen Dollar rechnen. Er will dem Druck nach der Ölpest am Montag nachgeben und voraussichtlich zurücktreten.

Lesen Sie dazu auch:

Rückzug von BP-Boss Hayward bestätigt

Der angezählte BP-Chef Tony Hayward wird voraussichtlich am  Montag zurücktreten. Das meldet die britische Nachrichtenagentur PA mit Blick auf die bevorstehende Aufsichtsratssitzung in London. Zuvor hatte ein US-Regierungsbeamter in Washington bestätigt, der Ölkonzern habe Washington bereits über die geplante Ablösung Haywards informiert, ohne allerdings einen genauen Zeitpunkt zu nennen.

Laut einem Bericht der britischen Zeitung “The Times“ soll Hayward der Abschied mit Abfindungen und Pensionszahlungen in Höhe von insgesamt zwölf Millionen Pfund (14 Millionen Euro) versüßt werden. Allein die Aktienbezugsrechte und seine Anteile hätten einen Wert von etwa 9,6 Millionen Euro. Ein Sprecher des BP-Konzerns hatte noch am Sonntag erklärt, Hayward genieße weiterhin das Vertrauen des Aufsichtsrats.

DAPD

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Kerber macht es bei Melbourne-Rückkehr spannend

Kerber macht es bei Melbourne-Rückkehr spannend

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare