Kampfszenen aus Istanbul werden Internet-Hit

Video: Schläger-Meute hat sich den Falschen ausgesucht

+
Mohammed Fadel Dobbous (im weißen Shirt) schlägt einen der Angreifer nieder

Istanbul - In Istanbul ging eine Meute auf einen Touristen los, weil diesem in einem Laden Wasserflaschen auf den Boden gefallen waren. Die Schläger hatten Pech. Der Mann boxte wie ein Profi.

Ein Video aus der Rubrik "mit dem falschen angelegt" sorgt im Internet für Furore: In Istanbul wollte eine Gruppe Schläger einen Touristen vermöbeln. Doch was die Angreifer nicht ahnten: Der aus Kuwait stammende Ire Mohammed Fadel Dobbous wusste sich zu wehren und schlug einen Gegner nach dem anderen K.o.

Angefangen hatte der Streit in einem Laden. Mohammed Fadel Dobbous wollte sich in einem Laden eine Flasche Wasser aus einem Kühlschrank holen. Weil er die Tür etwas forsch öffnete, fielen mehrere Plastik-Flaschen auf den Boden. Der Ladeninhaber war darüber so sauer, dass er mit einer Holzlatte auf den Touristen losging.

Vor dem Laden kamen mehrere Schläger dem Ladenbesitzer zu Hilfe. Doch Mohammed Fadel Dobbous schlug einen nach dem anderen zu Boden. Selbst Schläge mit Knüppeln und Plastikstühlen steckte er unbeeindruckt weg.

Die Aufnahmen aus den Überwachungskameras gelangten ins Internet, dort verbreiteten sich in Windeseile. Im Netz kam sofort das Gerücht auf, Mohammed Fadel Dobbous sei Boxprofi. Doch laut "Mirror" ist er nicht als Profi gelistet, zumindest nicht in Irland. Den K.o-geschlagenen Türken dürfte das aber ziemlich egal sein...

mb

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht

Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Inzwischen 17 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Inzwischen 17 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Kommentare