Boston: Bomben-Alarm im Reisebus

+
Aufgrund einer Bomben-Warnung wurde eine Straße in Portsmouth komplett gesperrt.

Portsmouth - In Portsmouth (US-Bundestaat New Hampshire) gab es möglicherweise einen versuchten Bombenanschlag auf einen Reisebus. Laut Medienberichten wurde eine Straße evakuiert.

Wie die Nachrichtenseite Boston Herold berichtet, wurde der Reisebus von Polizei und Einsatzkräften der Feuerwehr umstellt. Der örtliche Polizeichef sagte, es sei eine verdächtige Person möglicherweise mit einer Bombe in dem Fahrzeug.

Laut Polizeiangaben seien 17 Menschen in dem Bus. Beamte der Bundespolizei FBI seien ebenfalls vor Ort.

Nach zwei Stunden konnten die Passagiere den Bus verlassen. Eine Person wurde in Handschellen abgeführt, berichtet seacostonline.com. Die genauen Hintergründe  seien noch nicht geklärt.

len

Dorothee Schumacher eröffnet die Berliner Fashion Week

Dorothee Schumacher eröffnet die Berliner Fashion Week

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Koalition: Interne Ermittler sollen Fall Amri klären

Koalition: Interne Ermittler sollen Fall Amri klären

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare