Boss der Camorra festgenommen

Neapel - Italieneische Mafiajäger haben einen seit zwei Jahren flüchtigen Boss der italienischen Camorra festgenommen. Er zählte zu den 100 gefährlichsten flüchtigen Verbrechern in Italien.

Der italienischen Polizei ist erneut ein Boss der neapolitanischen Camorra ins Netz gegangen. Die Mafiajäger schnappten den seit über zwei Jahren flüchtigen Salvatore Cava in einem Landhaus in Pago del Vallo di Lauro westlich von Neapel, berichteten italienische Medien am Dienstag. Der 35-jährige Cava, Boss des gleichnamigen Camorraclans, wurde vom italienischen Innenministerium auf der Liste der 100 gefährlichsten flüchtigen Verbrecher geführt.

“Die Festnahme Cavas, der zu den aufsteigenden Sternen des organisierten Verbrechens der Region gehört, ist ein schwerer Schlag für die Camorra“, sagte der Polizeichef von Avellino, Antonio de Iesu, zu dem Fahndungserfolg. Die Ermittlungen gegen den Mafioso liefen bereits seit Jahren.

dpa

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Meistgelesene Artikel

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare