Bordtoiletten kaputt: Jumbo macht kehrt

São Paulo - Eine Boeing 747 der französischen Fluglinie Air France ist auf dem Weg von Rio de Janeiro nach Paris wegen defekter Bordtoiletten wieder umgedreht.

Nach übereinstimmenden brasilianischen Medienberichten von Mittwoch war die Maschine bereits rund zweieinhalb Stunden unterwegs, als der Kapitän des “Fluges 443“ die Entscheidung zum Rückflug nach Rio traf. Der Jumbo war am Dienstag um 16.47 Uhr (Ortszeit) Uhr abgeflogen und um 22.03 Uhr wieder auf Rios internationalem Flughafen Tom Jobim gelandet. Die Passagiere sollten nun am späten Mittwochabend nach Paris fliegen. Es ist das zweite Mal innerhalb einer Woche, dass es auf einem Air-France-Flug von Rio nach Paris zu Problemen kam.

Am vergangenen Samstag war eine Boeing 747 der Fluglinie nach einer Bombendrohung im nordostbrasilianischen Recife zwischengelandet. Die Drohung hatte sich als falscher Alarm herausgestellt. Auf der Route Rio-Paris waren am 1. Juni 2009 beim Absturz eines Air-France-Airbus A330 über dem Atlantik 228 Menschen ums Leben gekommen. 

dpa

Trump betritt die Weltbühne

Trump betritt die Weltbühne

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Das Aus für die klassische Küche

Das Aus für die klassische Küche

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare