Bombendrohung: Eiffelturm evakuiert

Paris - Der Pariser Eiffelturm ist am Freitagabend zum dritten Mal innerhalb weniger Monate wegen einer Bombendrohung evakuiert worden. Die Sicherheitskräfte brachten 2000 Besucher in Sicherheit.

Unbekannte hatten nach Medienberichten vom Samstag in zwei Anrufen bei der Polizei behauptet, jeweils einen Sprengsatz am Pariser Wahrzeichen sowie dem Büroturm Montparnasse deponiert zu haben. Die Sicherheitskräfte ordneten daraufhin eine Räumung beider Gebäude an und brachten insgesamt 2000 Besucher in Sicherheit. Sprengstoff wurde allerdings nicht entdeckt.

Nach rund zwei Stunden konnte der Tour Montparnasse wieder geöffnet werden, während der Eiffelturm zunächst geschlossen blieb. Im vergangenen Jahr hatten trotz mehrfacher Sperrungen insgesamt 6,7 Millionen Menschen das wohl bekannteste Wahrzeichen der Welt besucht. Der Aufstieg auf den 324 Meter hohen Turm war 2010 unter anderem durch Wetterkapriolen, Streiks und Bombendrohungen behindert worden.

dpa

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Kommentare