Zugverkehr läuft wieder an

Entwarnung nach Bombendrohung am Bahnhof Rastatt

+
Blaulicht an einem Polizeiauto. Der Bahnhof Rastatt ist wegen einer Bombendrohung geräumt worden. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Rastatt (dpa) - Die Sperrung des Bahnhofs Rastatt wegen einer Bombendrohung ist aufgehoben worden. Ein Sprecher der zuständigen Bundespolizei Offenburg sagte, dass nichts Verdächtiges gefunden worden sei.

Auch die Züge dürfen auf der wichtigen ICE-Strecke demnach wieder fahren. Die telefonische Drohung war am Morgen eingegangen. Der Bahnhof wie auch das zugehörige Gebäude waren im Zuge eines Großeinsatzes der Polizei geräumt worden - der Zugverkehr wurde ab 9.15 Uhr unterbrochen. Die Hintergründe des Vorfalls waren weiter unklar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

"Klasse wir singen!" in Wildeshausen

"Klasse wir singen!" in Wildeshausen

Abschlusstag der Waldjugendspiele in Verden

Abschlusstag der Waldjugendspiele in Verden

Höchste Auflösung ohne Aufpreis: Neues Apple TV 4K im Test

Höchste Auflösung ohne Aufpreis: Neues Apple TV 4K im Test

Fußball-Tennis am Donnerstag

Fußball-Tennis am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Nach „Irma“: Trump besucht Florida

Nach „Irma“: Trump besucht Florida

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

Bei Hochzeit und über 30 Grad: Pferd bricht vor Hochzeitskutsche zusammen

Bei Hochzeit und über 30 Grad: Pferd bricht vor Hochzeitskutsche zusammen

Nach Erdbeben in Mexiko: Keine Kinder mehr unter den Trümmern von Schule

Nach Erdbeben in Mexiko: Keine Kinder mehr unter den Trümmern von Schule

Kommentare