Bombenattrappe in Stockholms U-Bahn

Stockholm - Nur wenige Tage nach einem missglückten Terroranschlag hat eine Bombenattrappe in der Stockholmer U-Bahn am Donnerstagabend für Aufregung gesorgt. Die Polizei spricht von "grobem Unfug".

Wachleute hatten am Abend zwei herrenlose Taschen an der Station Kungsträdgården entdeckt und Alarm geschlagen. Die Polizei riegelte daraufhin die Haltestelle und die nähere Umgebung ab, Bombenexperten rückten an. Das verdächtige Objekt in einer der Taschen - ein rechteckiger Behälter mit Drähten und einem daran befestigten Mobiltelefon - entpuppte sich schließlich als Bombenattrappe, wie eine Polizeisprecherin der Nachrichtenagentur dpa am Freitagmorgen mitteilte.

Die Polizei betrachtete den Zwischenfall als “groben Unfug“, wie es weiter hieß. Die U-Bahn nahm ihren Betrieb wieder auf.

Die schwedische Polizei befindet sich seit Tagen in erhöhter Terror-Alarmbereitschaft. Erst am 11. Dezember war die schwedische Hauptstadt nur knapp einem schweren Terroranschlag entgangen, als ein 28-jähriger Selbstmordattentäter in der belebten Innenstadt zunächst eine Autobombe und anschließend ein am Körper befestigtes Sprengstoffpaket zündete. Beide Sprengsätze richteten wegen Konstruktionsmängeln wenig Schaden an, lediglich der Attentäter kam dabei ums Leben. Zwei Passanten wurden leicht verletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare