Bombe aus Vietnamkrieg tötet vier Kinder

Hanoi - Dramatisches Unglück in Vietnam: Vier kleine Kinder sind bei der Explosion eines Blindgängers aus dem Vietnamkrieg ums Leben gekommen.

Zwei weitere Kinder und zwei Erwachsene wurden schwer verletzt, berichtete die Polizei in der Provinz Vinh Long im Süden des Landes am Montag. Die Opfer waren zwischen vier und elf Jahren alt. Sie hatten die Bombe im Bambusgebüsch entdeckt und damit gespielt. Die Region war während des Kriegs ein Rückzugsgebiet der Kommunisten und wurde von den Amerikaner schwer bombardiert. Die Hilfsorganisation Renew schätzt, dass die USA 15 Millionen Tonnen Bomben abwarfen, wovon zehn Prozent nicht detonierten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Trommelworkshop in der Grundschule Bruchhausen-Vilsen

Trommelworkshop in der Grundschule Bruchhausen-Vilsen

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Baby nach drei Tagen im iranischen Erdbebengebiet lebendig geborgen

Baby nach drei Tagen im iranischen Erdbebengebiet lebendig geborgen

Kommentare