Anwohner entdecken Krater

Weltkriegsbombe explodiert auf Feld in Limburg von selbst

Ein riesiger Krater ist rund vier Meter tief und hat einen Durchmesser von etwa zehn Metern. Foto: Boris Roessler
1 von 6
Ein riesiger Krater ist rund vier Meter tief und hat einen Durchmesser von etwa zehn Metern. Foto: Boris Roessler
Experten des Kampfmittelräumdienstes am Krater. Dass eine Bombe ohne Fremdeinwirkung detoniert, weil sich der Zünder zersetzt, kommt nach Angaben des Regierungspräsidiums Darmstadt statistisch gesehen etwa einmal im Jahr in Deutschland vor. Foto: Boris Roessler
2 von 6
Experten des Kampfmittelräumdienstes am Krater. Dass eine Bombe ohne Fremdeinwirkung detoniert, weil sich der Zünder zersetzt, kommt nach Angaben des Regierungspräsidiums Darmstadt statistisch gesehen etwa einmal im Jahr in Deutschland vor. Foto: Boris Roessler
Nach Einschätzung von Kampfmittelexperten vor Ort war die Fliegerbombe vermutlich infolge der Auslösung des chemischen Zünders in mehreren Metern Tiefe explodiert. Foto: Boris Roessler
3 von 6
Nach Einschätzung von Kampfmittelexperten vor Ort war die Fliegerbombe vermutlich infolge der Auslösung des chemischen Zünders in mehreren Metern Tiefe explodiert. Foto: Boris Roessler
Mit Metallsonden und Spaten untersucht ein Experte des Kampfmittelräumdienstes den Krater. Foto: Boris Roessler
4 von 6
Mit Metallsonden und Spaten untersucht ein Experte des Kampfmittelräumdienstes den Krater. Foto: Boris Roessler
Am Rande eines riesigen Explosionskraters auf einem Feld bei Limburg. Foto: Boris Roessler
5 von 6
Am Rande eines riesigen Explosionskraters auf einem Feld bei Limburg. Foto: Boris Roessler
Nach der Explosion einer Bombe in Limburg-Ahlbach ist ein riesiger Krater zurückgeblieben. Foto: PD Limburg-Weilburg/Polizeipräsidium Westhessen
6 von 6
Nach der Explosion einer Bombe in Limburg-Ahlbach ist ein riesiger Krater zurückgeblieben. Foto: PD Limburg-Weilburg/Polizeipräsidium Westhessen

Statistisch gesehen explodiert in Deutschland eine Bombe ohne Fremdeinwirkung pro Jahr. Dies geschah am Wochenende auf einem Feld in Hessen. Dort riss eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg einen vier Meter tiefen Krater ins Erdreich.

Limburg (dpa)- Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg hat in Hessen einen großen Krater in ein Feld gerissen. Das Loch sei rund vier Meter tief und habe einen Durchmesser von etwa zehn Metern, sagte ein Sprecher der Polizei.

Die Weltkriegsbombe habe sich auf dem Feld bei Limburg durch einen Langzeitzünder selbst entzündet. Verletzt wurde niemand. Ein lauter Knall hatte Anwohner in der Nacht zum Sonntag aufgeschreckt, wie es hieß.

Erst am nächsten Tag sei der große Krater bemerkt worden. Experten des Kampfmittelräumdienstes untersuchten daraufhin den Unglücksort. Am Montag lag das Ergebnis vor: Es handele sich "mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit", um eine Bombe. Sie lag demnach in mindestens vier Metern Tiefe, hatte 250 Kilogramm Gewicht und verfügte über einen chemischen Zünder.

Dass eine Bombe ohne Fremdeinwirkung detoniert, weil sich der Zünder zersetzt, kommt nach Angaben des Regierungspräsidiums Darmstadt statistisch gesehen etwa einmal im Jahr in Deutschland vor. In Schleswig-Holstein waren tausende Menschen bei einem Bombenfund in Glinde bei Hamburg von einer Evakuierung betroffen, wie nordbuzz.de* berichtet.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Freimarkt 2019 - Bilder vom verregneten Sonntag

Durch den vielen Regen, der am Sonntagabend auch auf dem Bremer Freimarkt kein halt machte, war der Freimarkt nicht so voll wie am Tag zuvor. …
Freimarkt 2019 - Bilder vom verregneten Sonntag

Feuerfete mit DJ Ernesto in Wildeshausen

Wildeshausen - Ordentlich was los war in der Nacht zu Sonntag in der Wildeshauser Widukind-Halle: Die Feuerfete lockte viele Partygäste an, die bis …
Feuerfete mit DJ Ernesto in Wildeshausen

Bezirkskönigsball im Gasthaus Hartje-Melloh

31 Schützenmajestäten samt Gefolge waren am Samstag der Einladung zum Bezirkskönigsball gefolgt. Präsident Karl-Friedrich Scharrelmann begrüßte zu …
Bezirkskönigsball im Gasthaus Hartje-Melloh

Neues Gerätehaus: Freiwillige Feuerwehr Waffensen feiert Schlüsselübergabe

Grund zum Feiern hat es bei der Freiwilligen Feuerwehr Waffensen gegeben: Rotenburgs Bürgermeister Andreas Weber (SPD) und Ortsbürgermeister Hartmut …
Neues Gerätehaus: Freiwillige Feuerwehr Waffensen feiert Schlüsselübergabe

Meistgelesene Artikel

Rätsel um Ungeheuer von Loch Ness endlich gelöst? Experten haben einen ganz konkreten Verdacht

Rätsel um Ungeheuer von Loch Ness endlich gelöst? Experten haben einen ganz konkreten Verdacht

Passagierin öffnet den Notausgang - weil ihr die Luft im Flugzeug zu stickig ist

Passagierin öffnet den Notausgang - weil ihr die Luft im Flugzeug zu stickig ist

Explosive Mischung bahnt sich an - Wetterdienst warnt vor gefährlichem Phänomen in Urlaubsregion

Explosive Mischung bahnt sich an - Wetterdienst warnt vor gefährlichem Phänomen in Urlaubsregion

„Deutschlands schönste Polizistin“ postet Bikini-Fotos - doch der Hintergrund ist ernst

„Deutschlands schönste Polizistin“ postet Bikini-Fotos - doch der Hintergrund ist ernst

Kommentare