Bombe vor Athener Finanzamt explodiert

Athen - Eine Bombenexplosion vor einem Athener Finanzamt hat in der Nacht zum Freitag leichten Sachschaden angerichtet, verletzt wurde niemand.

Zu dem Anschlag bekannte sich die linksgerichtete Gruppierung Bewaffnete revolutionäre Aktion in einem Anruf bei einer Zeitung in Athen. Sie hatte sich bereits vor zwei Jahren zu einer ähnlichen Tat bekannt, bei dem ebenfalls niemand verletzt wurde.

Nach Angaben der griechischen Polizei wurde der Anschlag auf einer vielbefahrenen Hauptstraße im Norden der Hauptstadt zehn Minuten nach einer telefonischen Warnung verübt. Polizisten stoppten nach dem Anruf bei einer Athener Zeitung den Verkehr vor dem Finanzamt.

ap

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Meistgelesene Artikel

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

Kommentare