Der Sommer bleibt launisch

+
Eine Nordseeurlauberin geht ist auf der Strandpromenade von Döse in Cuxhaven (Niedersachsen) mit Regenschirm unterwegs. Foto: Ingo Wagner

Offenbach (dpa) - Heute ist es im Nordwesten und im Norden teils stärker bewölkt und es kann etwas regnen, später einzelne Schauer geben. Von der Mitte bis in den Süden ist es hingegen überwiegend sonnig und es bleibt trocken.

Die Höchstwerte liegen im Norden zwischen 19 und 24 Grad, meldet der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach. Sonst werden sommerliche Werte zwischen 24 und 29 Grad erreicht. Dazu weht ein mäßiger, im Norden auch frischer Wind aus West. An der See und auf exponierten Berggipfeln sind stürmische Böen, im angrenzenden Binnenland und in höheren Mittelgebirgslagen starke Böen zu erwarten.

In der Nacht auf Sonntag gibt es im Norden noch einzelne Schauer bei frischem und teils noch stark böigem, insgesamt aber nachlassendem Wind. Sonst klart es teils stärker auf und die Temperatur geht auf Werte zwischen 16 und 11 Grad zurück.

Deutscher Wetterdienst

Mehr zum Thema:

Ellen DeGeneres räumt bei People's Choice Awards ab

Ellen DeGeneres räumt bei People's Choice Awards ab

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Meistgelesene Artikel

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Kommentare