Bluttat in Vorarlberg

Mann erschießt kranke Ehefrau und sich selbst

Hirschegg/Wien - Ein 75-jähriger Mann in Vorarlberg hat nach Angaben der Polizei seine schwer kranke Ehefrau erschossen und danach Selbstmord begangen.

Der Rentner holte die 73-Jährige am Dienstag aus dem Seniorenheim ab und brachte sie in ihr Haus in Hirschegg im Kleinwalsertal. In der Garage fielen die Schüsse, wie die Ermittler am Mittwoch sagten. Der gemeinsame Sohn des Paares fand die Leichen seiner Eltern nur kurz nach der Tat und alarmierte die Polizei. Bei der Tatwaffe handelt es sich um ein Jagdgewehr, das der 75-Jährige legal besaß. Bislang wurde kein Abschiedsbrief gefunden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Meistgelesene Artikel

Forscher rätseln: Sechs sonderbare Objekte in der Milchstraße entdeckt - „Wirklich seltsame Signatur“

Forscher rätseln: Sechs sonderbare Objekte in der Milchstraße entdeckt - „Wirklich seltsame Signatur“

Forscher rätseln: Sechs sonderbare Objekte in der Milchstraße entdeckt - „Wirklich seltsame Signatur“

Kommentare