Blutiger Überfall in Mexiko: 13 Tote 

Culiacan - Bei einem Überfall aus dem Hinterhalt an einer Verkehrsstraße im Westen von Mexiko sind nach Behördenangaben 13 Menschen getötet worden, darunter zwölf Polizisten.

Der Angriff ereignete sich am Freitagabend (Ortszeit) an einem vorgetäuschten Kontrollpunkt, den Bewaffnete an einer Straße nahe der Stadt Guasave im Bundesstaat Sinaloa einrichteten. Die Polizeikolonne sei auf dem Weg von der Küstenstadt Los Mochis gewesen, wo die Beamten beim Start eines Programmes zur Abwehr von Angriffen auf Händler geholfen hätten, hieß es. Bei dem 13. Opfer handelte es sich den Angaben zufolge um einen unbeteiligten Passanten, der ins Kreuzfeuer geriet.

dapd

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare