Kippen nur noch unter der Ladentheke

Bürgermeister will New Yorks Zigaretten verstecken

+
Michael Bloomberg.

New York - Zigaretten könnte es in New York bald nur noch unter dem Ladentisch geben. Das plant zumindest Bürgermeister Michael Bloomberg.

Bloomberg stellte am Montag einen Plan vor, nachdem Tabak-Produkte in Geschäften nicht mehr frei sichtbar präsentiert werden dürfen. Während Nichtraucherorganisationen den Vorstoß begrüßten, gab es scharfe Kritik von Rauchern und der Tabak-Industrie.

„Die Auslagen suggerieren, dass Rauchen eine ganz normale Aktivität ist. Und sie laden junge Leute dazu ein, mit Tabak zu experimentieren“, sagte Bloomberg. Nach seinem Plan müssten Zigaretten künftig in Schubladen, Schränken, hinter Vorhängen oder eben unter dem Tresen aufbewahrt werden. Ähnliche Regeln gelten bereits in Island, Kanada, England und Irland, jedoch bislang nirgends in den USA.

Rauchen am Arbeitsplatz: Das sind Ihre Rechte

Rauchen am Arbeitsplatz: Das sind Ihre Rechte

ap

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare