Block nach Feuer weiter abgeschaltet

Brand in französischem Atomkraftwerk

+
ARCHIV - Das Atomkraftwerk in Cattenom, Frankreich, aufgenommen am 01.04.2011.

Cattenom - Nach einem Brand im nichtnuklearen Teil des französischen Atomkraftwerks Cattenom vom Freitag ist Block 1 der Anlage weiter abgeschaltet.

Wie lange das noch so bleibe, könne man derzeit nicht sagen, teilte ein Sprecher des Kraftwerksbetreibers EDF am Samstag mit. Das hänge vom Ergebnis der Untersuchungen und der genauen Art der Reparaturarbeiten ab. Ebenfalls nicht bekannt ist die genaue Ursache für den Brand eines Transformators. Die Untersuchungen hätten gerade erst begonnen, erklärte der Sprecher.

Block 1 hatte sich am Freitag nach EDF-Angaben automatisch abgeschaltet, nachdem ein Transformator zu brennen begonnen hatte. Nach Angaben des saarländischen Umweltministeriums war in dem AKW Öl in Brand geraten. Das Feuer war nicht groß, verursachte aber viel Rauch. Es wurde nach Angaben der französischen Atomaufsicht rasch gelöscht. Nach EDF-Angaben bestand für die Bevölkerung keine Gefahr. Verletzt wurde niemand.

dpa

Mehr zum Thema:

Kerber quält sich bei Melbourne-Rückkehr in Runde zwei

Kerber quält sich bei Melbourne-Rückkehr in Runde zwei

Dubais neue Freizeitparks

Dubais neue Freizeitparks

Mehrere Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos in Zentralasien

Mehrere Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos in Zentralasien

Möbelmesse IMM: Lange Esstische im Fokus

Möbelmesse IMM: Lange Esstische im Fokus

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare