Blinder Passagier reist im Militärbus von Afghanistan nach GB

+
In einem zivilen Bus wurden britische Soldaten transportiert. Sie entdeckten einen blinden Passagier.

London - Britische Soldaten waren erstaunt, als sie merkten, dass sie einen blinden Passagier in ihrem Militärbus mitnahmen. Die Aufregung ist nun groß.

Die britischen Streitkräfte haben in einem aus Deutschland kommenden Militärbus einen blinden Passagier entdeckt. Wie das Verteidigungsministerium am Donnerstag mitteilte, hatte sich der Mann offenbar nahe der Bustoilette versteckt. Er flog auf, als die Insassen in der Militärakademie Sandhurst das Fahrzeug verließen und ihr Gepäck holten.

Es handele sich um einen Mann aus Afghanistan, schrieb die Zeitung “The Sun“. Er soll illegal in Europa sein. Die Aufregung in den britischenMedien ist groß, die zentrale Frage: Was wäre, wenn es sich um einen Terroristen handelt? Di Sun schreibt, die gesamte Militätakademie soll nun nach Bomben oder ähnlichem untersucht werden. Es ist voneinem großen Sicherehitsdefizit die Rede.

mm

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Kommentare