Wunder in New York

Mann und Blindenhund überleben U-Bahn-Unfall

New York - Ein kleines vorweihnachtliches Wunder hat sich in New York erreignet. Ein blinder Mann und sein Hund sind von einer U-Bahn überrollt worden und haben überlebt.

Der 60-jährige Mann sei an einer Station im Stadtteil Harlem zu nah an den Rand des Bahnsteigs gekommen, berichtete die „New York Times“ am Mittwoch. Der Blindenhund, ein schwarzer Labrador namens Orlando, habe noch vergeblich versucht, an der Leine zu ziehen und sein Herrchen so vor dem Fall auf die Gleise zu bewahren. Als Mann und Hund dann auf den Gleisen lagen, raste ein Zug heran. Zwei Wagen überrollten sie, bevor die Bahn stoppen konnte. Der 60-Jährige wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert, sein elf Jahre alter Begleiter Orlando blieb unverletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare