Absturz von Brasiliens Kandidat Campos

Blackbox bei Unglücksflug hat versagt

+
Ein Foto von der Absturzstelle.

Rio de Janeiro - Im Fall des bei einem Flugzeugunglück ums Leben gekommenen brasilianischen Präsidentschaftskandidaten Eduardo Campos hat eine Blackbox der Maschine versagt.

Nach Angaben der Luftwaffe, die die Ermittlungen zu dem Unfall führt, gehören die vom Stimmenrekorder aufgezeichneten zweistündigen Aufnahmen nicht zu dem Unglücksflug vom Mittwoch. Die Gründe für das Versagen der aus den Trümmern geborgenen Blackbox würden nun geprüft, teilte die Luftwaffe am Freitag mit.

Letztlich seien die Aufnahmen aber nicht "entscheidend" dafür, die Ursachen für den Absturz umfassend aufzuklären, hieß es. Campos, der Präsidentschaftskandidat der Sozialisten, war am Mittwoch beim Absturz eines Privatjets in der brasilianischen Küstenstadt Santos ums Leben gekommen. Mit ihm starben sechs weitere Insassen des Flugzeugs, bei dem es sich um die Wahlkampfmaschine des 49-Jährigen handelte.

AFP

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Kommentare