Bizarrer Fall von Baby-Handel

Bukarest - Die rumänischen Behörden haben zwei Italiener festgenommen, die ein Baby außer Landes schmuggeln wollten. Den Säugling hatten sie einer Frau gleich nach der Geburt abgekauft.

Die Polizei stoppte das Auto des Mannes und der Frau auf dem Weg zur Grenze. Den drei Tage alten Säugling hatten sie einer jungen Frau aus Bacau, der ärmsten Region des Landes, abgekauft. Wie die Direktion zur Bekämpfung der Organisierten Kriminalität und des Terrorismus (DIICOT) am Donnerstag mitteilte, hatten die Italiener mit der hochschwangeren Rumänin vereinbart, das Baby gleich nach der Geburt zu übernehmen.

Die junge Frau bekam demnach gefälschte Papiere und wurde zur Entbindung in eine Privatklinik in Bacau gebracht. Nach der Geburt ließen sich die Italiener als Eltern eintragen. Die Staatsanwaltschaft wirft den beiden Kinderschmuggel und Aktenfälschung vor.

dpa

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Helene Fischer: Hier gibt sie ein Mini-Konzert in München im knallengen Fummel

Helene Fischer: Hier gibt sie ein Mini-Konzert in München im knallengen Fummel

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Meistgelesene Artikel

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Kommentare