"Bill" zu heftigem Hurrikan angewachsen

+
"Bill" ist der erste Hurrikan der Saison im Atlantik.

Mexiko-Stadt - Der Wirbelsturm “Bill“ ist über dem Atlantik zu einem gefährlichen Hurrikan angewachsen und wurde auf Kategorie vier hochgestuft.

Mit Windstärken von mehr als 215 Stundenkilometern tobte er in der Nacht zum Mittwoch (Ortszeit) rund 740 Kilometer entfernt von den Leeward-Inseln im Osten der Karibik über dem Ozean. In Böen erreicht der Sturm Geschwindigkeiten von bis zu 260 Kilometer pro Stunde. Wie das US-Hurrikanzentrum in Miami mittelte, wurde “Bill“ mittlerweile auf die Stufe 4 der fünfteiligen Skala hochgestuft. Das Zentrum des Hurrikans zog mit 26 Stundenkilometern nach Westen auf die Inseln am östlichen Rand der Karibik.

Spektakuläre Bilder der Naturgewalten

Spektakuläre Bilder der Naturgewalten

Nach derzeitigen Berechnungen der Meteorologen wird “Bill“ sich in der Nacht zum Donnerstag nach Nordwesten drehen und in sicherem Abstand nördlich an den Antillen-Inseln vorbeiziehen. Danach fegt er in einem großen Bogen um die Bermudainseln herum und schiebt sich weiter in Richtung der Halbinsel Nova Scotia sowie Neufundland in Kanada. “Bill“ ist der erste Hurrikan dieses Jahres im Atlantik.

dpa

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Gomez zu Hass-Tiraden in Braunschweig: "Wie Affen"

Gomez zu Hass-Tiraden in Braunschweig: "Wie Affen"

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Meistgelesene Artikel

Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus

Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare