Transport in die Niederlande

Konvoi mit MH17-Wrackteilen fährt durch Deutschland

MH17 Konvoi
1 von 12
Laster mit Wrackteilen der abgestürzten Passagiermaschine MH17 stehen am Montag auf einem Rastplatz auf der Autobahn A2 bei Hannover (Niedersachsen).
MH17 Konvoi
2 von 12
Laster mit Wrackteilen der abgestürzten Passagiermaschine MH17 stehen am Montag auf einem Rastplatz auf der Autobahn A2 bei Hannover (Niedersachsen).
3 von 12
In der Nacht zum Montag sind die Wrackteile des Unglücks-Flugzeugs MH17 auf dem Weg in die Niederlande durch Deutschland transportiert worden. Die aktuellen Bilder von der A2 bei Lehrte (Niedersachsen).
4 von 12
In der Nacht zum Montag sind die Wrackteile des Unglücks-Flugzeugs MH17 auf dem Weg in die Niederlande durch Deutschland transportiert worden. Die aktuellen Bilder von der A2 bei Lehrte (Niedersachsen).
5 von 12
In der Nacht zum Montag sind die Wrackteile des Unglücks-Flugzeugs MH17 auf dem Weg in die Niederlande durch Deutschland transportiert worden. Die aktuellen Bilder von der A2 bei Lehrte (Niedersachsen).
6 von 12
In der Nacht zum Montag sind die Wrackteile des Unglücks-Flugzeugs MH17 auf dem Weg in die Niederlande durch Deutschland transportiert worden. Die aktuellen Bilder von der A2 bei Lehrte (Niedersachsen).
MH17 Konvoi
7 von 12
Laster mit Wrackteilen der abgestürzten Passagiermaschine MH17 stehen am Montag auf einem Rastplatz auf der Autobahn A2 bei Hannover (Niedersachsen).
MH17 Konvoi
8 von 12
Laster mit Wrackteilen der abgestürzten Passagiermaschine MH17 stehen am Montag auf einem Rastplatz auf der Autobahn A2 bei Hannover (Niedersachsen).

Lehrte - Ein Konvoi mit Wrackteilen der in der Ukraine abgestürzten Passagiermaschine mit der Flugnummer MH17 hat am Montagmorgen mehrere Bundesländer durchquert.

Die MH17-Wrackteile des Flugzeugs sollen zu Untersuchungen in die Niederlande gebracht werden. Am späten Sonntagabend hatten die beiden Transporter zunächst den Grenzübergang Ludwigsdorf an der Autobahn 4 bei Görlitz in Sachsen überquert, wie ein Polizeisprecher in Görlitz sagte.

Anschließend fuhren sie weiter nach Brandenburg und schließlich über die Autobahn 2 nach Sachsen-Anhalt. Polizisten der jeweiligen Bundesländer begleiteten den Konvoi - was aber nach Darstellung des Sprechers nichts Ungewöhnliches ist.

Die malaysische Maschine war am 17. Juli über der Ostukraine abgestürzt, vermutlich nach Raketenbeschuss. Dabei kamen alle 298 Insassen ums Leben.

Weitere drei Transporte sollen in den nächsten Tagen folgen.

dpa

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Bühne frei zur Showtime in der Pausenhalle der Realschule Verden: Die Schule hatte zum 4. Abend der Talente eingeladen und weit über 200 Mitwirkende …
Abend der Talente an der Realschule Verden 

Familientag beim TV-Jubiläum

Vierstellige Besucherzahlen verzeichnete der Familientag, mit dem der TV Scheeßel am Sonntag sein 125-jähriges Jubiläum mit Showprogramm und vielen …
Familientag beim TV-Jubiläum

Norddeutsche Oldtimer-Show in Brinkum 

10.000 Besucher haben Raritäten auf Rädern bei der 28. Norddeutschen Oldtimer-Show der Brinkumer Interessengemeinschaft bestaunt. 
Norddeutsche Oldtimer-Show in Brinkum 

Vatertagstouren in der Region Rotenburg

Rotenburg - Auf seiner „Vatertagstour“ hat ein Mitarbeiter der Rotenburger Kreiszeitung stellvertretend für viele weitere Veranstaltungen in Dörfern, …
Vatertagstouren in der Region Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger