Bild: Mutmaßlicher Mörder von Corinna gefasst

+
Der mutmaßliche Mörder der kleinen Corinna ist nach Medienberichten gefasst.

Leipzig - Der mutmaßliche Sexualmörder der neunjährigen Corinna aus Eilenburg bei Leipzig ist nach Informationen der “Bild“-Zeitung gefasst.

Der Mörder der neunjährigen Corinna aus dem sächsischen Eilenburg ist laut einem Bericht der “Bild“-Zeitung (Montag) gefasst worden. Er soll aus der “erweiterten Nachbarschaft“ stammen, 39 Jahre alt und vorbestraft sein - allerdings nicht wegen eines Sexualdelikts.

Bilder aus Eilenburg

Trauer und Entsetzen: Der Fall Corinna aus Eilenburg

Lesen Sie auch:

Mordfall Corinna: Suche nach jedem Detail

Corinna wurde von einem Sexualtäter ermordet

Laut “Bild“-Zeitung hat er die Tat bereits gestanden und wird derzeit in Leipzig vernommen. Eine Bestätigung der Staatsanwaltschaft war zunächst nicht zu erhalten. Die Polizei dementierte die Meldung nicht und kündigte für den Sonntagnachmittag eine gemeinsame Pressekonferenz mit der Staatsanwaltschaft in Eilenburg an.

Corinna war einem Sexualverbrechen zum Opfer gefallen. Das Mädchen wurde vergewaltigt und umgebracht. Ihre Leiche fand man am Mittwoch in einem Nebenarm des Flusses Mulde. Corinna wurde am vergangenen Dienstagnachmittag zum letzten Mal gesehen, als sie die Wohnung ihrer Eltern verließ, um spielen zu gehen.

dpa/AP

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Kooperationsspiele im Aufwind

Kooperationsspiele im Aufwind

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Meistgelesene Artikel

Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus

Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare