Bis zu 500 Euro Strafe

Bikini-Verbot in italienischer Stadt

+
Bis zu 500 Euro Strafe werden fällig  wenn Menschen in Vietri sul Mare Badekleidung außerhalb des Strandes tragen.

Vietri sul Mare - Zu viel nackte Haut ist im süditalienischen Städtchen Vietri sul Mare künftig tabu. Der Bürgermeister hat laut Medienberichten das Tragen von Badekleidung außerhalb des Strandes unter Strafe gestellt.

Bis zu 500 Euro müssten Touristen und Einheimische zahlen, wenn sie den sandigen Bereich verließen, ohne sich etwas überzuziehen. Der Kampf gegen zu viel Nacktheit soll das Image der Stadt an der Amalfiküste verbessern, heißt es in verschiedenen Berichten über die skurrile Verordnung. Das Gesetz gebe es bereits seit einigen Jahren, es solle jetzt aber verstärkt durchgesetzt werden.

Noch mehr heiße Bikinis aus Miami

Noch mehr heiße Bikinis aus Miami

Sex-Knigge für Urlauber

Sex-Knigge für Urlauber

dpa

Mehr zum Thema:

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare