Biblis A wird ab Freitag runtergefahren

Wiesbaden - Block A im Atomkraftwerk Biblis wird ab diesen Freitag runtergefahren. Im Laufe des Tages ergehe wie geplant eine entsprechende Anordnung.

Das sagte ein Sprecher des hessischen Umweltministeriums am Donnerstag auf dapd-Anfrage. Direkt danach werde die Abschaltung erfolgen. Block B ist derzeit wegen einer Revision ohnehin nicht in Betrieb. Beide Blöcke bleiben bis mindestens Mitte Juni vom Netz. Sie werden in dieser Zeit einer Sicherheitsüberprüfung unterzogen. Die Zukunft von Block A ist unsicher. Dieser gehe nach den Überprüfungen mit großer Wahrscheinlichkeit nicht mehr ans Netz, hatte die hessische Umweltministerin Lucia Puttrich (CDU) vor wenigen Tagen erklärt.

Japan-Katastrophe: Die Bilder vom Donnerstag

Japan-Katastrophe: Die Bilder vom Donnerstag

Diese Einschätzung sei weiter gültig, bekräftigte ihr Sprecher am Donnerstag. Dagegen sagte der für Kernkraft zuständige Vorstand von RWE Power, Gerd Jäger, dem Hessischen Rundfunk am Mittwoch: “Wir sehen keinen Grund, die Laufzeitverlängerung infrage zu stellen.“ Nach dem Atomunfall in Japan will die Bundesregierung alle 17 deutschen Kraftwerke in den nächsten drei Monaten einem eingehenden Sicherheitscheck unterziehen. Die sieben ältesten sollen in dieser Zeit vom Netz gehen. Das gilt auch für Biblis.

dapd

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare