Bewaffneter "Obama" schlägt wieder zu

Wien - Mysteriöse Überfallserie: Die Behörden in Österreich suchen einen Bankräuber, der dem US-Präsidenten Barack Obama zum Verwechseln ähnlich sieht.

Tatsächlich trägt der Gangster bei seinen Überfällen eine Obama-Maske. Nach Polizeiangaben wird der Mann, der von den Medien “Obama-Räuber“ getauft wurde, wegen sechs Überfällen seit 2008 gesucht.

Erst am Donnerstag hatte der Mann wieder zugeschlagen, in der Ortschaft Handenburg nördlich von Salzburg nur zehn Kilometer von der Grenze zu Deutschland. Der bewaffnete Mann entkam mit seiner Beute in unbekannter Höhe. Ein Polizeisprecher sagte am Freitag, der Mann spreche mit einem einheimische Akzent.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Meistgelesene Artikel

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Kommentare