Bewaffnete überfallen Moschee: zehn Tote

+
Sanitäter transportieren einen Verletzten ab (Archivbild).

Pattani - Bewaffnete haben im Süden Thailands während des Abendgebets am Montag eine Moschee überfallen und mindestens zehn Gläubige getötet.

19 weitere Menschen wurden zum Teil schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Unter den Todesopfern war demnach auch der Imam des Gotteshauses in der Provinz Narathiwat.

Es war eine der schwersten Gewalttaten seit Beginn eines Aufstandes islamistischer Rebellen in Südthailand Anfang 2004. Der Gewalt sind seither mehr als 3.400 Menschen zum Opfer gefallen.

AP

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Expedition in der kanadischen Arktis

Expedition in der kanadischen Arktis

Meistgelesene Artikel

Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt

Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Kommentare