Betrunkener Pilot aus Russland erhält Startverbot

+
Das hätte der Pilot mal besser sein lassen.

Frankfurt/Main - Ein angetrunkener Pilot aus Russland ist am Frankfurter Flughafen aus dem Verkehr gezogen worden.

Mitarbeitern der Personalkontrolle sei der 49-Jährige am Samstag aufgrund seines Alkoholgeruchs aufgefallen, berichtete die Polizei am Sonntag. Eine Kontrolle ergab, dass der Russe 0,5 Promille intus hatte.

Ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr wurde eingeleitet. Zudem musste der Mann eine Sicherheitsleistung von 1000 Euro hinterlegen. Die russische Fluglinie “S7 Airlines“ stellte einen Ersatzpiloten bereit. Der Jet konnte am Abend mit einer Stunde Verspätung gen Moskau abheben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Kommentare