Betonklotz-Wurf auf dänischer Autobahn: Tote wird obduziert

+
Ein beschlagnahmter Betonklotz: Unbekannte Betonklotz-Werfer haben auf einer dänischen Autobahn eine Frau getötet. Foto: Polizei Fünen

Odense (dpa) - Die bei einem Betonklotz-Wurf auf einer dänischen Autobahn getötete Deutsche soll am Dienstag obduziert werden. So wollten die Ermittler die genaue Todesursache feststellen, erklärte die Polizei auf der Insel Fünen, wo sich das Unglück am Sonntag abgespielt hatte.

Die 33-jährige Frau war auf dem Rückweg aus einem Schweden-Urlaub ums Leben gekommen, als ein 30 Kilo schwerer Betonklotz das Auto ihrer Familie traf. Ihr 36 Jahre alter Mann wurde schwer verletzt, der fünfjährige Sohn des Paars aus Recklinghausen in Nordrhein-Westfalen bekam nur Schrammen ab.

Nach den Tätern fahndet die Polizei noch. Gegen die Unbekannten wird wegen vorsätzlicher Tötung ermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsmarkt mit Feuerwerk in Nordwohlde

Weihnachtsmarkt mit Feuerwerk in Nordwohlde

Tanz-Gala des Ballettstudios Güttel im Ratsgymnasium

Tanz-Gala des Ballettstudios Güttel im Ratsgymnasium

Was sich für Autofahrer und Radler 2018 ändert

Was sich für Autofahrer und Radler 2018 ändert

Wie werde ich Restaurantfachfrau/mann?

Wie werde ich Restaurantfachfrau/mann?

Meistgelesene Artikel

Betrunkener tötet zwölf Fasane auf bestialische Weise

Betrunkener tötet zwölf Fasane auf bestialische Weise

So kreativ demonstrieren die Stuttgarter gegen einen weiteren Primark 

So kreativ demonstrieren die Stuttgarter gegen einen weiteren Primark 

Fies: Panda-Junges erschreckt Emmanuel Macrons Frau

Fies: Panda-Junges erschreckt Emmanuel Macrons Frau

Zugunglück von Meerbusch: Mögliche Ursache durchgesickert

Zugunglück von Meerbusch: Mögliche Ursache durchgesickert

Kommentare