Berufungsprozess gegen "Engel mit den Eisaugen"

+
Amanda Knox, der "Engel mit den Eisaugen" nach ihrer Verurteilung.

Perugia - Im mittelitalienischen Perugia hat am Mittwoch der Berufungsprozess gegen den “Engel mit den Eisaugen“, Amanda Knox, und ihren italienischen Ex-Freund Raffaele Sollecito begonnen.

Sie waren vor einem Jahr wegen Mordes an der britischen Austauschstudentin Meredith Kercher zu jeweils 26 und 25 Jahren Haft verurteilt worden. Der elf Monate lange Indizienprozess um Sex, Drogen und die spektakuläre Bluttat hatte die Amerikanerin (22) damals zum Medienstar gemacht.

Die beiden Angeklagten waren zur Prozesseröffnung im Gerichtssaal anwesend. Sie hatten immer ihre Unschuld beteuert. Ihre Verteidiger hielten vieles nach dem ersten Verfahren für ungeklärt und gingen deshalb in die Berufung. Sie verlangen nun verschiedene Tests und Untersuchungen, um zu verstehen, was sich im November 2007 in der Wohnung der Meredith Kercher in Perugia wirklich abgespielt habe.

Die Studentin war mit durchschnittener Kehle, von mehr als 40 Messerstichen übersät und halbnackt aufgefunden worden. Am ersten Prozesstag vor dem Berufungsgericht sollten einige Verfahrensfragen geklärt werden. Nächster Gerichtstermin dürfte der 11. Dezember sein.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Star wird "Vogel des Jahres 2018"

Star wird "Vogel des Jahres 2018"

Vermisste Australierin von Krokodil getötet?

Vermisste Australierin von Krokodil getötet?

Mindestens 54 Tote durch schwere Überschwemmungen in Vietnam

Mindestens 54 Tote durch schwere Überschwemmungen in Vietnam

Von wegen Spaß: Mann beinahe an lebendigem Fisch erstickt

Von wegen Spaß: Mann beinahe an lebendigem Fisch erstickt

Kommentare