Jetzt darf sie zur WM nach China

Berlinerin ist Deutschlands Monopoly-Meisterin

+
Ita Hoffmann (r.) ist die beste Monopoly-Spielerin Deutschlands.

Berlin - Mit Ita Hoffmann aus Berlin hat sich erstmals eine Frau bei der Deutschen Meisterschaft im Monopolyspielen durchgesetzt.

Die 25-Jährige schlug am Sonntag vor heimischem Publikum im Kampf um die teuersten Straßen und Hotels insgesamt 23 Konkurrenten aus dem quadratischen Spielfeld, wie die Veranstalter mitteilten. Das US-Spiele-Unternehmen Hasbro hatte die Finalisten eingeladen.

Hoffmann ist nun für die Weltmeisterschaft im chinesischen Macau qualifiziert. Sollte sie sich dort gegen die Weltelite der Monopolisten durchsetzen, winken ihr 20 580 US-Dollar Preisgeld.

Monopoly feiert in diesem Jahr 80. Geburtstag. Zum ersten Mal wurde der beste Monopolist der Welt 1973 in New York gekürt. 1992 fand das Finale in Berlin statt.

Zum Jubiläum brachte Hasbro eine neue Jubiläumsedition - auf alt getrimmt - heraus. Damit wurde am Sonntag gespielt. Der Nostalgielook soll an das Geburtsjahr 1935 erinnern - vom Spielplan mit den klassischen Straßen und Bahnhöfen über das Spielgeld bis hin zu den Chance- und Ereigniskarten.

dpa

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare