Bericht: Allianz will Lösegeld-Versicherung anbieten

+
Die Allianz will Firmen gegen Kidnapping versichern.

Hamburg - Firmen sollen sich in Zukunft gegen das Kidnapping ihrer Mitarbeiter im Ausland verischern können. Die Allianz Versicherung will ein solches Angebot machen.

Die Allianz will nach einem Bericht der “Financial Times Deutschland“ in das Geschäft mit Lösegeld-Versicherungen einsteigen. “Wir wollen die Verträge nach der Sommerpause im September anbieten“, sagte Hartmut Mai vom Spezialversicherer Allianz Global Corporate + Specialty, der “FTD“ (Montagausgabe).

Mit den sogenannten Kidnapping + Ransom-Policen können sich Firmen der Vorabmeldung zufolge vor dem Risiko schützen, dass ihre Mitarbeiter auf Dienstreisen im Ausland entführt werden. Der Versicherer zahlt demnach das Lösegeld und die Kosten für einen Krisenmanager.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Kommentare