Bergsteiger überlebt 400-Meter-Sturz

Bratislava - Ein tschechischer Bergsteiger hat am Sonntag in der slowakischen Hohen Tatra einen Sturz in 400 Meter Tiefe überlebt. Der Sportler hat dem Schnee sein Leben zu verdanken.

Wie örtliche Medien unter Berufung auf den Rettungshubschrauberdienst Air Transport Europe berichteten, erlitt der 35-Jährige bei dem Sturz in der Gebirgskette Velke Rohace schwere Verletzungen.

Er dürfte in dem verschneiten Gelände ausgerutscht sein, der Schnee hatte aber auch seinen Sturz abgebremst. Ein Notarzt wurde zunächst von einem Rettungshubschrauber zu dem Verletzten abgeseilt, dann konnte dieser geborgen und in das Krankenhaus Liptovsky Mikulas (St. Nikolaus in Liptau)gebracht werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen

„King Charles III“ in der Stadthalle Verden

„King Charles III“ in der Stadthalle Verden

Feuerwerk der Turnkunst

Feuerwerk der Turnkunst

Meistgelesene Artikel

Teurer Tropfen: Whisky im Wert von mehr als 650.000 Euro in Paris gestohlen

Teurer Tropfen: Whisky im Wert von mehr als 650.000 Euro in Paris gestohlen

Erdbeben der Stärke 5,4 erschüttert Südosten von Südkorea

Erdbeben der Stärke 5,4 erschüttert Südosten von Südkorea

Mann lässt sich chinesischen Schriftzug tätowieren - damit sorgt er für eine Menge Lacher

Mann lässt sich chinesischen Schriftzug tätowieren - damit sorgt er für eine Menge Lacher

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Kommentare