Mindestens 40 Tote bei Explosionen in China

+
Ein chinesisches Bergwerk (Archivfoto)

Peking - Bei zwei Explosionen in Kohlebergwerkern im Südwesten Chinas sind mindestens 40 Arbeiter getötet worden.

Bei einer Explosion am Samstagnachmittag (Ortszeit) in einer Mine in der Provinz Sichuan kamen 28 Bergleute ums Leben, wie die Behörden mitteilten. Zum Zeitpunkt des Unglücks waren demnach 108 Bergleute unter Tage.

Weniger als 24 Stunden zuvor waren ebenfalls bei einer Minen-Explosion in der angrenzenden Provinz Guizhou zwölf Bergleute getötet worden. Chinas Bergwerke gelten als die unsichersten weltweit. Sicherheitsbestimmungen werden oft ignoriert.

AP

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare