Güterzug mit Gastanks

Bereits sieben Tote nach Zug-Inferno in Bulgarien

Viele Gebäude wurden durch die Explosion zerstört. Foto: Stoyan Nikolov
1 von 5
Viele Gebäude wurden durch die Explosion zerstört. 
Zwei der 24 Tanks waren in die Luft geflogen. Foto: Stoyan Nikolov
2 von 5
Zwei der 24 Tanks waren in die Luft geflogen. Foto: Stoyan Nikolov
Feuerwehrmänner suchen nach Überlebenden in den Trümmern. Foto: Stoyan Nikolov
3 von 5
Feuerwehrmänner suchen nach Überlebenden in den Trümmern. Foto: Stoyan Nikolov
In dem Dorf Hitrino wurden rund 20 Häuser zerstört. Foto: Stoyan Nikolov
4 von 5
In dem Dorf Hitrino wurden rund 20 Häuser zerstört. Foto: Stoyan Nikolov
Einer der ausgebrannten Gas-Tankwaggons vor der Kulisse eines völlig zerstörten Hauses im bulgarischen Dorf Hitrino. Foto: str
5 von 5
Einer der ausgebrannten Gas-Tankwaggons vor der Kulisse eines völlig zerstörten Hauses im bulgarischen Dorf Hitrino. Foto: str

Sofia - Nach einem schweren Zugunglück in Bulgarien hat sich die Zahl der Todesopfer bis zum frühen Sonntagmorgen auf nunmehr sieben erhöht.

Mindestens 29 Menschen wurden verletzt, als ein Güterzug mit Gastanks in dem Dorf Hitrino im Nordosten des Landes entgleiste und nach einer Explosion in Flammen aufging. Durch die Explosion und den anschließenden Brand wurden Dutzende Häuser in dem Dorf zerstört, berichtete die Zeitung "Dnewnik".

Nach Darstellung der Ermittler sollen die letzten der insgesamt 24 Tankwaggons einen Strommast gerammt haben. Darauf kam es zu den Detonationen. Die Hälfte der etwa 800 Einwohner des Dorfes wurde in Sicherheit gebracht.

Die Explosion in dem kleinen Dorf war verheerend. Neben den Wohnhäusern wurden auch der Bahnhof, das Gemeindehaus und die Polizeistation zerstört. Die genaue Unglücksursache war noch nicht bekannt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

„Tanz macht Schule“ in der Verdener Stadthalle

Ein ungewöhnliches Tanzprojekt hat in der Verdener Stadthalle die Zuschauer gleich dreimal begeistert. In der zehnten Auflage von „Tanz macht …
„Tanz macht Schule“ in der Verdener Stadthalle

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Donnerstag

So lief das Werder-Training am Donnerstag vor dem Spiel gegen Fortuna Düsseldorf.
Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Donnerstag

Nikolausmarkt in Dörverden - der Samstag

Der Nikolausmarkt in Dörverden wird seinem Ruf als stimmungsvoller Markt auch heute noch gerecht. Die Veranstaltung über zwei Tage rund um das …
Nikolausmarkt in Dörverden - der Samstag

Weihnachtskonzert der Eichenschule

Feierlich, schwungvoll und ergreifend ging es beim diesjährigen Weihnachtskonzert der Eichenschule am Freitagabend in der vollbesetzten …
Weihnachtskonzert der Eichenschule

Meistgelesene Artikel

Drama im Zillertal - drei Skifahrer von Lawine verschüttet

Drama im Zillertal - drei Skifahrer von Lawine verschüttet

Mann geht mit diesen Zwillingen ins Bett - Ihr großer Wunsch setzt ihn nun mächtig unter Druck

Mann geht mit diesen Zwillingen ins Bett - Ihr großer Wunsch setzt ihn nun mächtig unter Druck

Pikantes Pyramiden-Foto hat jetzt böse Folgen

Pikantes Pyramiden-Foto hat jetzt böse Folgen

Mann schubst Fußgänger vor Lkw - Video zeigt alles

Mann schubst Fußgänger vor Lkw - Video zeigt alles

Kommentare