Hai beißt Surfer Bein ab

San Francisco - Ein Hai hat in Kalifornien einen Surfer angegriffen und ihm das Bein abgebissen. Der Mann (19) konnte noch von Freunden an den Strand gerettet werden, erlag dort allerdings seinen schweren Verletzungen.

Das 19-jährige Opfer wurde Augenberichten zufolge rund 100 Meter vom Strand entfernt von seinem Brett gezerrt. Das Tier habe dem 19-Jährigen ein Bein abgebissen, sagte der Sheriff des Bezirks Santa Barbara der Zeitung “Lompoc Record“ zufolge. Der Bodyboarder wurde demnach von einem befreundeten Surfer an den Strand gebracht, wo er verblutete. Sein Body- Boarding-Brett wies eine große Bissspur auf.

Der Unfall ereignete sich im Bezirk Santa Barbara, nahe des Militärstützpunktes Vandenberg Air Force Base. Drei Strände wurden vorübergehend für den Badebetrieb gesperrt. In der Nähe des Unglückortes hatte ein Hai im September 2008 das Brett eines Surfers erwischt, doch niemand wurde verletzt. An einem benachbarten Strand war es 2003 zu einer tödlichen Attacke auf einen Wellenreiter gekommen. Seit den 50er Jahren wurden vor der kalifornischen Küste rund ein Dutzend tödliche Angriffe verzeichnet.

dpa/dapd

Rubriklistenbild: © AP

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand

Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand

Kommentare