Behörde verbietet Eiscreme aus Muttermilch

London - Eine Londoner Behörde hat am Montag aus menschlicher Muttermilch hergestelltes Speiseeis aus dem Verkehr gezogen. Ein Comeback der Eiscreme ist aber nicht ausgeschlossen.

Lesen Sie dazu auch:

Café bietet Eiscreme aus Muttermilch

Eine Sprecherin des Rates von Westminister City teilte mit, man habe damit auf zwei Beschwerden reagiert. Bis zur Entscheidung der britischen Lebensmittelbehörde darüber, ob das, wie es in den Beschwerden hieß, aus Körperflüssigkeiten anderer Leute hergestelltes Eis gesundheitlich unbedenklich sei, werde das als “Baby Gaga“ vor einer Woche auf den Markt gekommene Eis nicht verkauft.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Kommentare