Kein Rollstuhl am Rollfeld

Behinderte prangert Airline an: "Ich musste kriechen"

Neu Delhi - Trotz wiederholter Erinnerung sollen Mitarbeiter der Air India die Bedürfnisse einer Gehbehinderten Frau komplett ignoriert haben. Die Passagierin macht den Vorfall nun öffentlich.

Eine gehbehinderte Passagierin hat Air India vorgeworfen, sie habe mangels eines Rollstuhls nach der Landung auf einem Flughafen zum bereitstehenden Bus "kriechen" müssen. "Wir mussten eine halbe Stunde auf der Landebahn warten, bevor ein Passagierbus kam, um mich aufzusammeln. Ich musste auf dem Asphalt kriechen, um den Bus zu besteigen", sagte die 53-jährige Behinderten-Aktivistin Anita Ghai am Sonntag der Nachrichtenagentur AFP.

Demnach stellte die Fluggesellschaft Ghai am Samstagabend trotz ihrer wiederholten Erinnerungen bei der Landung am Flughafen von Neu Delhi keinen Rollstuhl zur Verfügung. Ghai ist seit einer Erkrankung an Kinderlähmung auf einen Rollstuhl angewiesen. Air India wies die Vorwürfe am Sonntag zurück. Es habe lediglich eine Verzögerung gegeben, da das Flugzeug abseits des Terminals geparkt gewesen sei, erklärte die staatliche indische Fluggesellschaft.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Türkische Opposition fürchtet weiter Repressionen

Türkische Opposition fürchtet weiter Repressionen

Nur Platz zwei nach Werth-Desaster beim CHIO

Nur Platz zwei nach Werth-Desaster beim CHIO

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Das Werder-Donnerstagstraining

Das Werder-Donnerstagstraining

Meistgelesene Artikel

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt-Hahn - 33 Passagiere in Klinik

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt-Hahn - 33 Passagiere in Klinik

Jäger treibt Wildtiere vor der Ernte aus dem Feld - plötzlich fällt ein Schuss 

Jäger treibt Wildtiere vor der Ernte aus dem Feld - plötzlich fällt ein Schuss 

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet

Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.