Beamter inhaftiert, weil er nicht an Gott glaubt

Padang - Wegen blasphemischer Äußerungen im Internet ist am Freitag ein Beamter in Indonesien festgenommen worden. Der 31-Jährige hatte auf Facebook einen atheistischen Eintrag veröffentlicht.

Auf der sozialen Internet-Plattform hatte er geschrieben: „Gott existiert nicht“, teilte die Polizei mit. Die Äußerungen hatten in der Provinz West Sumatra einen Aufschrei der Empörung ausgelöst. Auf dem Weg zur Arbeit war der Mann von einer aufgebrachten Menge angegriffen worden.

Die peinlichsten Facebook-Pannen der Welt!

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

Sollte er wegen Gotteslästerung verurteilt werden, drohen ihm bis zu fünf Jahre Haft. Indonesien erlaubt zwar die Praktizierung von fünf weiteren Religionen neben dem Islam. Atheismus jedoch ist illegal.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Kommentare