Beamter flüchtet und wirft Millionen aus Fenster

Moskau - In Moskau liegt das Geld manchmal auf der Straße: Ein korrupter Beamter hat auf der Flucht zehn Millionen Rubel - etwa 260.000 Euro - Bestechungsgeld aus dem Auto geschmissen.

Passanten in der russischen Hauptstadt konnten sich allerdings nicht lange über den Geldregen freuen. Die Polizei war dem Mitarbeiter der nationalen Fischereibehörde dicht auf den Fersen und sammelte das Geld nahezu vollständig wieder ein.

Der Mann wurde festgenommen, wie russische Medien am Freitag berichteten. Er soll gemeinsam mit Kollegen fünf Mietverträge für Teichanlagen gefälscht haben. Korruption ist im Riesenreich Russland nichts Seltenes.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Kommentare