Beamter flüchtet und wirft Millionen aus Fenster

Moskau - In Moskau liegt das Geld manchmal auf der Straße: Ein korrupter Beamter hat auf der Flucht zehn Millionen Rubel - etwa 260.000 Euro - Bestechungsgeld aus dem Auto geschmissen.

Passanten in der russischen Hauptstadt konnten sich allerdings nicht lange über den Geldregen freuen. Die Polizei war dem Mitarbeiter der nationalen Fischereibehörde dicht auf den Fersen und sammelte das Geld nahezu vollständig wieder ein.

Der Mann wurde festgenommen, wie russische Medien am Freitag berichteten. Er soll gemeinsam mit Kollegen fünf Mietverträge für Teichanlagen gefälscht haben. Korruption ist im Riesenreich Russland nichts Seltenes.

dpa

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare