Beamter flüchtet und wirft Millionen aus Fenster

Moskau - In Moskau liegt das Geld manchmal auf der Straße: Ein korrupter Beamter hat auf der Flucht zehn Millionen Rubel - etwa 260.000 Euro - Bestechungsgeld aus dem Auto geschmissen.

Passanten in der russischen Hauptstadt konnten sich allerdings nicht lange über den Geldregen freuen. Die Polizei war dem Mitarbeiter der nationalen Fischereibehörde dicht auf den Fersen und sammelte das Geld nahezu vollständig wieder ein.

Der Mann wurde festgenommen, wie russische Medien am Freitag berichteten. Er soll gemeinsam mit Kollegen fünf Mietverträge für Teichanlagen gefälscht haben. Korruption ist im Riesenreich Russland nichts Seltenes.

dpa

Fünfter Oldtimertag in Ahlhorn

Fünfter Oldtimertag in Ahlhorn

Vatertags-Feier am Naturbad Bassum

Vatertags-Feier am Naturbad Bassum

Leaks nach Attentat: May will Trump zur Rede stellen

Leaks nach Attentat: May will Trump zur Rede stellen

Oldtimertreffen in Rethem

Oldtimertreffen in Rethem

Meistgelesene Artikel

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Kommentare