Banküberfall: Räuber fordert drei Euro

Berlin - Als der Räuber die Bank stürmte, staunten die Angestellten nicht schlecht: Der Mann verlangte nur bescheidene drei Euro. Trotzdem muss er jetzt mit einer heftigen Strafe rechnen.

Der 36-Jährige Räuber war mit einer Holzlatte bewaffnet, als er die Sparkassen-Filiale in Berlin stürmte. Der Überfall lief allerding kurios ab: Der Mann ging an den Schalter und verlangte lediglich drei Euro von den verdutzten Angestellten.

Beim Versuch zu flüchten wurde er von einem Wachmann aufgehalten und anschließend der Polizei übergeben. Wie die Nachrichtenagentur dapd berichtet wird trotz des so geringen Betrags, gegen ihn wegen schweren Raubes ermittelt.

nam/dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Star wird "Vogel des Jahres 2018"

Star wird "Vogel des Jahres 2018"

Vermisste Australierin von Krokodil getötet?

Vermisste Australierin von Krokodil getötet?

Mindestens 54 Tote durch schwere Überschwemmungen in Vietnam

Mindestens 54 Tote durch schwere Überschwemmungen in Vietnam

Von wegen Spaß: Mann beinahe an lebendigem Fisch erstickt

Von wegen Spaß: Mann beinahe an lebendigem Fisch erstickt

Kommentare