Blutige Raubmordserie in Moskau

Bande ermordet mindestens 14 Autofahrer

Moskau  - Nach einer blutigen Raubmordserie in Moskau hat die russische Polizei fünf Männer festgenommen. Sie sollen mindestens 14 Autofahrer getötet haben.

Die Bande habe ihre Opfer wahllos ausgesucht und sei mit großer Brutalität vorgegangen, sagte der Sprecher der Ermittlungsbehörde, Wladimir Markin, am Freitag in Moskau. Bei der Festnahme sei ein Komplize der Männer erschossen worden, weil er zur Waffe gegriffen habe.

Die meisten der Verdächtigen hätten gestanden. „Die Gruppe hat Angst und Schrecken verbreitet, nun können Moskaus Autofahrer aufatmen“, sagte Markin. Die Mitglieder der Bande sollen aus Ex-Sowjetrepubliken in Zentralasien stammen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Die Toten Hosen in der Bremer ÖVB-Arena

Die Toten Hosen in der Bremer ÖVB-Arena

Meistgelesene Artikel

Perchtenlauf gerät außer Kontrolle: Zuschauer angegriffen, Mädchen verletzt

Perchtenlauf gerät außer Kontrolle: Zuschauer angegriffen, Mädchen verletzt

Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 

Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 

Irgendwas stimmt nicht! Dieses vermeintliche Festival-Foto macht das Netz verrückt

Irgendwas stimmt nicht! Dieses vermeintliche Festival-Foto macht das Netz verrückt

Herrchen und Haustiere nach Hurrikan in Puerto Rico wieder vereint

Herrchen und Haustiere nach Hurrikan in Puerto Rico wieder vereint

Kommentare