Babyleiche in Tiefkühltruhe entdeckt

Paris - Ein totes Neugeborenes ist am Montag in dem Gefrierschrank eines Appartements im südfranzösischen Limoux entdeckt worden. Die mutmaßliche Mutter des toten Kindes wurde festgenommen.

Das teilten die Behörden mit. Sie wird verdächtigt, das Baby eingefroren zu haben. Ob das Kind bereits tot auf die Welt kam, soll nun eine gerichtsmedizinische Untersuchung klären. Nach Informationen des Radiosenders Europe 1 fand der Ex-Mann der Frau das Neugeborene und alarmierte die Polizei.

Er habe mit der Festgenommenen zwei Kinder im Alter von zwei und sechs Jahren, berichtete der Sender. Am Montagmorgen soll er in die Wohnung gekommen sein, um die Kleinen abzuholen. Bei dem Besuch machte er dann im Gefrierschrank die grausige Entdeckung. Seine Ex-Frau, die nach unterschiedlichen Angaben 26 oder 28 Jahre alt ist, arbeitet zuletzt als Serviererin in einer Bar von Limoux. Die Gemeinde liegt im Département Aude im Süden des Landes.

dpa

Was ist denn neu beim BMW 4er?

Was ist denn neu beim BMW 4er?

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare