Babyhandel in Malaysia aufgedeckt

Kuala Lumpur - Einen schwunghaften Handel mit Babys haben die Behörden in Malaysia aufgedeckt. Sie nahmen fünf kleine Kinder zwischen zwei Wochen und neun Monaten in ihre Obhut.

Sie verhafteten 15 Leute, berichtete das Nachrichtenportal “Star Online“ am Montag. Darunter waren auch zwei Ehepaare, die Kinder “bestellt“ hatten. Kopf der Bande soll ein Arzt sein, der die Geburten überwachte. Er war noch auf der Flucht.

Nach Angaben der Polizei hat der Schmugglerring Frauen in Vietnam, Indonesien und auf den Philippinen rekrutiert und ihnen 5000 Ringgit (1000 Euro) pro Babys gezahlt. Die Kinder wurden dann für das Dreifache an kinderlose Paare weiterverkauft.

dpa

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Gomez zu Hass-Tiraden in Braunschweig: "Wie Affen"

Gomez zu Hass-Tiraden in Braunschweig: "Wie Affen"

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Meistgelesene Artikel

Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus

Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare