Baby in der Mikrowelle getötet? Mutter angeklagt

Sacramento - Wegen der Tötung ihres Babys in der Mikrowelle droht einer Mutter in Kalifornien die Todesstrafe. Die 29-Jährige wurde am Donnerstag (Ortszeit) in Sacramento einem Richter vorgeführt.

Das berichtete die Zeitung “Sacramento Bee“. Die Staatsanwaltschaft erklärte, die Mutter habe ihr Kind absichtlich getötet und zudem gequält. Damit könnte gegen sie bei einem Schuldspruch die Todesstrafe oder lebenslange Haft ohne Aussicht auf Bewährung verhängt werden.

Das sechs Wochen alte Mädchen wurde am 17. März tot in der Wohnung der Familie in Sacramento gefunden. Es erlitt nach Behördenangaben schwere Brandverletzungen, die sich zunächst nicht erklären ließen, weil Haare und Schlafanzug des Kindes keine Brandspuren aufwiesen. Am Dienstag wurde die Mutter schließlich festgenommen. Sie äußerte sich vor Gericht nicht zu den Anschuldigungen. Im Verhör hatte sie erklärt, sie leide möglicherweise unter einen gespaltenen Persönlichkeit. Ein Motiv konnten die Ermittler nicht feststellen.

Die 29-Jährige hat noch drei weitere Kinder, die alle jünger als sieben Jahre sind. Sie leben seit dem Tod ihrer Schwester bei Verwandten.

dapd 

Rubriklistenbild: © dpa

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt

Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Kommentare